Teilnahme- und Nutzungsbedingungen

Der Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.V., Robert-Koch-Straße 33, 46325 Borken, (im Folgenden: Veranstalter genannt) richtet einen Fotowettbewerb aus. Die Teilnahme setzt eine gültige E-Mail-Adresse sowie eine gültige Wohnanschrift in Deutschland voraus. Die Teilnahme richtet sich nach den nachfolgenden Bestimmungen, in die der Teilnehmer durch die Teilnahme am Fotowettbewerb einwilligt.

§ 1 Teilnahme
Die Teilnahme am Fotowettbewerb ist kostenlos. Teilnahmeberechtigt ist, wer das 18. Lebensjahr vollendet und seinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, da der Gewinnversand, bei einem Sachwertgewinn nur innerhalb Deutschlands erfolgt. Die Teilnahme ist unentgeltlich. Der Veranstalter ist der Anbieter des Fotowettbewerbs. Die Teilnahme erfolgt durch das Hochladen von maximal 3 Fotos pro Durchführungszeitraum (siehe § 3) je Teilnehmer und die Hinterlegung seiner Daten über das Kontaktfourmular des Veranstalters. Jeder zum Fotowettbewerb eingereichte Beitrag wird vom Veranstalter geprüft und erst nach dessen Kontrolle ggf. zugelassen. Der Veranstalter behält sich vor, missbräuchliche Beiträge auszuschließen und nicht zur Bewertung zuzulassen.

Solche Beiträge sind z.B. in folgenden Fällen gegeben:

  • Falsche und/oder fehlerhafte Angaben,
  • Hochladen verletzender, obszöner, bedrohlicher, beleidigender oder in sonstiger Weise Rechte Dritter verletzender Inhalte (insbesondere jugendgefährdende, pornografische oder rassistische Inhalte)
  • zum Versenden von Spam,
  • zum Senden und Speichern von Viren, Würmern, Trojanern sowie schädlicher Computer Codes, Files, Scripts, Agents oder Programme.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter bzw. Vorstandsmitglieder des VFFK.


§ 2 Bestimmung der Gewinner
Die Auswahl der Gewinner erfolgt unter allen Teilnehmern, die die Teilnahmebedingungen gemäß § 1 zum Ende des Fotowettbewerbs erfüllen. Hierüber entscheidetet der Veranstalter nach eigenen Kriterien (z.B. Motiv, Farbgebung etc. der Bilder). Pro Teilnehmer und Fotowettbewerb ist je ein Gewinn möglich. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Eine Übertragung des Gewinns auf Dritte sowie ein Austausch in einen anderen Gewinn ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sollte aus Gründen, die die Veranstalter nicht zu vertreten hat, der Gewinn nicht zur Verfügung stehen, ist der Veranstalter berechtigt, einen gleichwertigen Ersatz zu liefern. Der Gewinn wird, sofern es sich um einen Sachwert handelt, nur an Wohnanschriften (keine Postfachanschriften) innerhalb Deutschlands geliefert.

§ 3 Teilnahmezeitraum
Der Fotowettbewerb findet im Herbst-/Winterzyklus 2017 vom 1. Oktober 2017, 00.00 Uhr bis zum 31. Dezember 2017, 24.00 Uhr statt und im Frühjahr/Sommerzyklus vom 1. April 2018, 00.00 Uhr bis zum 30. Juni 2018, 24.00 Uhr. Je Durchführungszeitraum ist das Hochladen von maximal 3 Fotos pro Teilnehmer erlaubt.

§ 4 Ausschluss der Teilnahmeberechtigung
Teilnehmer, die durch technische Manipulation oder durch Einsendung desselben Fotos unter anderer Mailadresse versuchen, ihre Gewinnchancen unzulässigerweise zu erhöhen, werden von dem Veranstalter vom Fotowettbewerb ausgeschlossen. Sollte bereits ein Gewinn für einen solchen Teilnehmer bestimmt worden sein, ist der Veranstalter berechtigt, den Gewinnpreis erneut zu vergeben. Entstehen dem Veranstalter in einem solchen Fall durch die Rückforderung eines bereits vergebenen Preises Kosten, bleibt die Geltendmachung eines Schadensersatzanspruches ausdrücklich vorbehalten.

§ 5 Verantwortlichkeit des Teilnehmers
Für Inhalt und Richtigkeit der vom Teilnehmer übermittelten Daten und Informationen ist ausschließlich er selbst verantwortlich. Er verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter verletzen oder gegen bestehende Gesetze verstoßen (insbesondere Persönlichkeitsrechte, Markenrechte). Er bestätigt mit der Einstellung der Daten, die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten zu haben. Insbesondere ist der Teilnehmer selbst dafür verantwortlich, eine ggf. erforderliche Einwilligung bzw. Genehmigung für die Ablichtung auf Friedhöfen bzw. der Motive einzuholen. Er hält den Veranstalter von allen Ansprüchen frei, die von Dritten wegen solcher Verletzungen gegenüber diesem geltend gemacht werden. Dies umfasst auch die Erstattung von Kosten notwendiger rechtlicher Vertretung.

§ 6 Verwendung der im Rahmen des Fotowettbewerbs übermittelten personenbezogenen Daten
Der Veranstalter verwendet die im Rahmen des Fotowettbewerbs übermittelten personenbezogenen Daten (Adresse, Name, Alter, Mailadresse etc.) zur Kontaktierung der Gewinner sowie zum Versand der Preise. Durch die Teilnahme an dem Fotowettbewerb erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich mit der Speicherung seiner angegebenen Daten für den Zeitraum des Fotowettbewerbs einverstanden. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, die Einwilligung gegenüber dem Veranstalter zu widerrufen und somit von der Teilnahme am Fotowettbewerb zurückzutreten. Darüber hinaus ist bei Vorliegen einer entsprechenden Einwilligung die Kontaktierung per E-Mail zu Werbezwecken möglich. Diese Einwilligung muss vom Nutzer separat erteilt werden. Für die Verwendung der Daten gilt die Datenschutzbestimmung des Veranstalters.

§ 7 Inhaltsnutzung
Mit dem Einstellen von Inhalten für den Fotowettbewerb, die keine personenbezogenen Daten darstellen, räumt der Teilnehmer dem Veranstalter das Recht ein, diese Inhalte unbefristet für jegliche Nutzungsarten zu verwenden, insbesondere die Inhalte zu speichern, zu vervielfältigen, bereitzuhalten, zu übermitteln, zu verlinken und zu veröffentlichen. Dies kann auch durch oder in Form von Werbemitteln (insbesondere die Verlinkung auf sozialen Netzwerken, die Setzung von Affiliate Links, Verwendung für Spots etc.) des Veranstalters oder durch Werbemittel Dritter geschehen. Des Weiteren erhält der Veranstalter das Recht, die Inhalte umzuarbeiten.

§ 8 Benachrichtigung der Gewinner
Die Benachrichtigung über den Gewinn erfolgt innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Ende des jeweiligen Teilnahmezyklus (siehe §3) per E-Mail. Der Nutzer ist für die korrekte Eingabe seiner Daten selbst verantwortlich. Der Veranstalter ist bei fehlerhafter Angabe und darauf beruhender Unzustellbarkeit der Benachrichtigung berechtigt, den Preis anderen Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Der Gewinner muss nach der Benachrichtigung über den Gewinn diesen auch annehmen. Soweit der Gewinner dies nicht binnen zwei Wochen nach der Benachrichtigung macht, erhält er eine Erinnerungsbenachrichtung. Wenn der Gewinner auch nach dieser zweiten Benachrichtigung den Gewinn nicht ausdrücklich annimmt, ist der Veranstalter berechtigt den Preis nach Ablauf von weiteren zwei Wochen anderen Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Handelt es sich bei dem Gewinn um einen Geldgewinn, so sind dem Veranstalter mit der Annahme des Gewinns die Kontodaten mitzuteilen, auf den der Betrag überwiesen werden soll. Unterbleibt eine Mitteilung der Kontodaten, kann der Gewinn an einen anderen Teilnehmer vergeben werden. Ferner werden die Gewinner auf der Internetseite des Veranstalters mit ihrem vollständigen Namen und dem Wohnort bekannt gegeben.

§ 9 Abbruch oder Änderung des Fotowettbewerbs
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Wettbewerb ganz oder zeitweise auszusetzen, abzubrechen oder nach seinem Ermessen anzupassen, insbesondere die Teilnahmebedingungen zu ändern. Einer gesonderten Begründung bedarf es hierfür nicht. Dem Teilnehmer stehen in diesem Fall keine Ansprüche gegen den Veranstalter zu.

§ 10 Schlussbestimmungen
a) Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Teilnehmers entgegenstehen, gilt deutsches Recht als vereinbart.

b) Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht.

Stand: Borken, Juli 2017